erster arbeitstag

Last updated on 10. Mai 2021

der erste arbeitstag war voll ok. unsere kollegen sind hier wirklich sehr nett und hilfsbereit. im apartment habe ich einen zimmerkollegen den sebastian, der ebenfalls auf ferialpraktikum hier ist. somit wird einem nie fad 😉
in der firma gibts klimaanlage, da braucht man unbedingt lange klamotten und ne weste. und selbst da hat man noch kalte haende … falls einem zu kalt ist braucht man einfach nur auf den balkon gehn und nach spaetestens einer minute ist man froh die weste wieder loszuwerden 😀
zu mittag war amelia mit mir bei taco bell, ein mexikanisches fast food restaurant. das essen war sehr gut und es gibt fuer mich passende portionen 😉 und nach der firma fuhren der sebastian und ich zum supermarkt. ich kam vor lauter staunen nicht zurecht 😀 das gemuese wird wirklich per wasser besprueht und alle paar minuten ertoent blitz und donner sowie vogelgezwitscher. cornflakes gibts auf ueber (mind) 7 meter verteilt und die milch gibts in sehr grossen plastikkanistern. kleinpackungen sind generell nur sehr schwer zu finden. der preis hat mich ehrlich gesagt gewundert, mit der umrechnung kostet es ziemlich genausoviel wie bei uns zu hause, wobei ich das gefuehl hab dass hier die lebensmittel trotz grosspackungen etwas teurer sind.
am freitag haben wir frei bekommen, um einen ausflug nach lake tahoa zu unternehmen 🙂 das wird sicher lustig werden.
so, jetzt wartet die arbeit wieder auf mich …
liebe gruesse,
eva