Westküste, Gletscher und ein Betterl

Posted on

Servus 🙂

die letzten Tage waren wir viel unterwegs und hatten keinen Netzempfang. Aber das wird jetzt nachgeholt ^^

Zu Beginn der Reise in den Süden der Südinsel (^^) gabs nen kurzen Stopp am Cape Foulwind. Der Name kommt wohl von der duftenden Seehundekolonie 😉

Cape Foulwind
Cape Foulwind

Nach einer weiteren Etappe kamen wir zu den Pancake Rocks. Dabei handelt es sich um Klippen, welche wie gestapelte Pancakes aussehen. Da wir gerade die Flut erwischten, konnten wir einige mächtige Wellen und wasserspuckende Felsen bewundern.

Punakaiki Pancake Rocks
Punakaiki Pancake Rocks

Anschließend besuchten wir noch Shanty Town, eine ehemalige Goldgräberstadt. Peter konnte dem Goldrausch nicht widerstehen und versuchte sein Glück (das Ergebnis war dann nicht so berauschend ^^):

Goldwaschen in Shantytown
Goldwaschen in Shantytown

Nachdem wir zwei Wochen im Campervan geschlafen haben, das Kreuzweh mehr wird und die Nächte nun kälter werden, haben wir uns letzte Nacht ein Zimmer geleistet. Endlich wieder ein Bett!! Und dazu noch ein tolles Kopfkissen!! Und es war so schön warm und wir musste nicht frieren 🙂 In der Früh war der Abschied vom Zimmer nicht leicht ^^

Dafür gings heute Vormittag mittels Heli auf die Gletscher. Franz Josef Glacier, Fox Glacier, Tasman Glacier und Mount Cook standen auf dem Programm inklusive Landung in atemberaubender Höhe 🙂

Heliflug über dem Franz Josephs Glacier
Heliflug über dem Franz Josephs Glacier
Franz Josephs Glacier
Franz Josephs Glacier

 

Unsere Abendbeschäftigung bestand heute darin, unsere Campingnachbarn zu beobachten (Comedy vom Feinsten) und eine Kiwano Frucht näher unter die Lupe zu nehmen:

Kiwano
Kiwano
Kiwano von innen
Kiwano von innen

Eine Kiwano strahlt so richtig intensiv orange/gelb, ist mit ein paar „Stacheln“ versehen und schreit im Supermarkt „nimm mich mit“. Vom Geschmack her waren wir dann jedoch etwas enttäuscht. Wir haben es mit einer Kiwi verglichen, die total wassrig schmeckt, das Fruchtfleisch voll glitschig ist und die Kerne sehr groß und somit störend sind ^^

Falls sich jemand fragt, was wir hier vermissen: an Platz 1 steht unser Bett gefolgt vom mehrlagigen Klopapier 😛

Morgen gehts weiter nach Queenstown, wo wir dann die weitere Planung in Angriff nehmen.

Liebe Grüße aus Wanaka, Eva & Peter

wildkiwi on Facebook
wildkiwi

2 Replies to “Westküste, Gletscher und ein Betterl”

  1. Hallo Ihr Beiden,
    Schaue mir immer Eure Einträge an. Hoffe es geht Euch gut. Hier ist alles OK. Bin aus China wieder gut heimgekommen (mit Zähnen u. ohne Durchfall). Bis jetzt hat mich noch niemand zum Katzensitten angerufen. Wünsche Euch noch viel Spass im Urlaub.
    LG Vata.

    1. Hallo uns geht es gut …
      Sind heute in Queenstown angekommen und werden morgen mit dem Bus zum Milford Sound fahren. Melden uns dann wieder 😉
      Lg Peter & Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.